Montag, 13. November 2017

über negerkönige und so

ich bin mir (=literaturwissenschaftler, der allerdings nicht als solcher arbeitet) todsicher, dass es in den texten von goethe, schiller oder shakespeare ziemlich oft nicht ganz politisch korrekt zugeht. warum auch nicht, wtf. aber werden diese deswegen heute aus dem verkehr gezogen bzw. umgetextet? niemals. und das ist auch gut so.
warum aber passiert das aber immer wieder mit kinderbüchern? nur weil eltern ihren kindern eben nicht die glocke, wilhelm meister oder richard II. vorlesen, abends am bett? oder weil das, was lindgren oder preussler so verzapft haben damals, keine literatur ist? herrje, wie doof sind denn die leute eigentlich? hier ein älterer beitrag zum thema – aus der zeit, als blogs noch king waren.

hintergrund: irgendwo in schweden hat gerade ein unendlich politisch korrekter knallkopp in einer bücherei zufälligerweise mitbekommen, wie kinder eine pippi langstrumpf-cd gehört haben. eine alte offenbar, denn genau in diesem moment fiel das wort NEGERKÖNIG. die polizei rückte an, die Bibliothek wurde dann aber doch nicht geschlossen, verhaftet wurde scheinbar auch niemand.

Montag, 23. Oktober 2017

posende politiker

berufspolitiker gehen mir ja immer auf den keks. im moment ganz besonders reizend: die bilder von den jamaika-sondierungsgesprächen. mutti merkel und ein paar andere spacken auf einem balkon, winkend oder – schlimmer noch – mit ausgestrecktem zeigefinger richtung kamera (als ob da jemand stünde, den sie kennen, hahaha).

herrlich, können vor allem die grünen richtig gut. özdemir kneift die augen zusammen und schaut wie ein actionheld aus den frühen neunzigern. von seehofer sieht man nur die rote nase leuchten, manche von den heinis im hintergrund oder am rand kenne ich nicht mal (sind die nur kulisse oder der hausmeister und seine vasallen vielleicht?). keine ahnung, wer den posern das gestikulieren beigebracht hat bzw. von wem sie sich das abgeschaut haben. vom doofen trump? oder schon von bush jr.? ist aber auch wurscht, weil besser wird's davon auch nicht.

mein lieblingsbild kann ich euch leider nicht zeigen, es gehört der dpa.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

nobelpreis für literatur

what the fuck – schon wieder ein jahr herum? schon wieder ein nobelpreis für literatur? gibt es auch dieses jahr wieder so ein kracher wie 2016, als bob dylan den titel absahnte? oder doch ein weißrusse oder eine Autorin aus kasachstan?
nein. es ist kazuo ishiguro, natürlich nicht philip roth.

Sonntag, 24. September 2017

gequält, gewählt

well, da haben wir's also. so viele wie schon lang nicht mehr gehen wählen, und trotzdem ist die afd gefühlter wahlsieger. bei zeit.de sagen 100 prozent auf die frage, wie sich sich fühlen: schlecht. gab's noch nie, nicht mal bei trumps inthronisierung.
ich finde das auch ganz schön scheiße. mich regt nur immer so auf, dass die intellektuellen jetzt wieder alle weinen und das alles nicht verstehen können. wie es menschen geben kann, die so einfältig sind, dass sie solche parteien wie die afd und solche politiker-pfeifen wie den alten sack gauland ankreuzen. aber eigentlich kein wunder, denn der der typische afd-wähler und alle anderen hinterwäldler, doofköppe und schwachmaten lesen halt keine bildungsbürger-zeitungen. was da drin steht, ist einfach für die falschen geschrieben, die, die's eh wissen. und eben nicht für die, die am rande der gesellschaft wohnen und die schnauze einfach voll haben von all den nasen, die sie schon seit ewigkeiten dauernd in der glotze sehen. obwohl sie sie nicht mehr sehen können. schade, dass das keiner kapiert. ich bin übrigens zeit-abonnent, seit vielen, vielen jahren.

Mittwoch, 13. September 2017

musik und so

ich schau ja wirklich immer wieder in die die musikempfehlungen der großen online-blätter (die zeit, spiegel online usw.). könnte ja sein, denke ich vorher immer, dass diesmal irgendwer dabei ist, den ich kenne. oder sogar mag.

aber denkste puppe. immer nur irgendwelche eigenartigen combos, die es scheinbar schon so lange wie die stones gibt, die aber besser sein müssen, eben weil sie nicht die stones sind und auch keine platten verkaufen. hört sich komisch an, aber so denken die musikredakteure dort. die glauben ja auch, heavy metal komme der klassik am nächsten.

hoffentlich scrolle ich in zukunft an diesen ergüssen vorbei!

Freitag, 18. August 2017

wirsch vs. trump

kennt jemand kleiner könig kalle wirsch? von tilde michels? falls nicht, dann wird's aber zeit. schönes kinderbuch von 1969.

und das beste: sein bitterböser gegenspieler heißt trump, zoppo trump!

wunderbar! komisch nur, dass das noch niemand verbreitet hat. und deswegen mach ich das jetzt einfach mal.








Dienstag, 1. August 2017

scheiß sommerhits

was mir ja jedes jahr zur gleichen zeit gehörig auf den zeiger geht, sind diese dussligen sommerhits. einer blöder als der andere, obwohl sie ja eigentlich alle gleich sind. immer singen irgendwelche heulbojen irgendwas exotisches, am besten auf spanisch, rumänisch oder vielleicht portugiesisch. jaja, urlaub halt. dabei fahren doch die meisten deutschen nach deutschland in die ferien. liest du jedenfalls auch jedes jahr aufs neue.